Thai Yoga Massage: Anleitung zum achtsamen Berühren

Bei der Thai Yoga Massage wird nicht geknetet, sondern achtsam berührt: So gehen die wohltuenden Streck-, Dehn- und Druckmassagegriffe.

Kurs in Thai Massage mit Lucie Beyer (Bild: wegmitstress.de)
Kurs in Thai Massage mit Lucie Beyer (Bild: wegmitstress.de)

Liebevolle Aufmerksamkeit, in der buddhistischen Ethik „Metta“, ist für Yogatrainerin Lucie Beyer die wichtigste Zutat für eine gelungene Thai Yoga Massage. Sie unterrichtet die Wohlfühltechnik und erklärt im wegmitstress.de-Interview, worum es geht: „Einen sicheren Raum zu kreieren, wo man einfach loslassen kann, wo man gefühlt wird, wo man wahrgenommen wird.“

Rolle von Gebendem und Empfänger verschwimmt

Thai Massage wird zu zweit praktiziert. Sie ist also keine Entspannungstechnik für eine Einzelperson. Es gibt einen Gebenden und einen Empfänger, also die Person, die massiert wird. „Wenn man es richtig praktiziert, dann verschwimmt es oft“ schwärmt Lucie Beyer, „weil man selber so viel empfängt, dass es sich so schön anfühlt, wenn man gibt.“

Es gibt unterschiedliche Thai-Massage-Stile: Entweder steht allein die Technik im Fokus, oder es kommt noch das Spirituelle dazu. Hier gehe es darum, „den Empfänger als einen Buddha zu sehen“, ein erleuchtetes Wesen, beschreibt Lucie Beyer. Es gehe also nicht darum, etwas an ihm zu „reparieren“. Vielmehr sollen Energiebahnen aktiviert werden.

Lucie Beyer zeigt die Thai Yoga Massage (Video: wegmitstress.de)

Energiebahnen stimulieren

In der ayurvedischen Tradition verfolgt Thai Massage die Vorstellung, dass unser Körper von einem Netz aus Energielinien durchzogen ist. Diese können stimuliert werden – mit sanfter Dehnung und rhythmischem Druck auf die Handballen, Daumen, Knie, Füße und Ellenbogen. So sollen Selbstheilungskräfte freigesetzt werden. Druck auf Gelenke darf man allerdings nicht ausüben.

Wenig Kraft nötig

Die Thai Yoga Massage unterscheidet sich deutlich von der herkömmlichen Massage. „Wir arbeiten mit Druck und Körpergewicht, relativ wenig mit Kneten“, erklärt Lucie Beyer und führt vor, wie sie nicht mit eigener Kraft, sondern mit der Schwerkraft Druckbewegungen ausführt. Die Arme hat sie dabei durchgestreckt. „Bei der Thai-Massage gehen wir mit der Schwerkraft, mit einem gleichbleibenden, gemütlichen Rhythmus.“ Man sinke förmlich in den Körper des Empfängers.

Thai Yoga Massage mit Druck und Körpergewicht (wegmitstress.de)
Thai Yoga Massage mit Druck und Körpergewicht (Bild: wegmitstress.de)

Dehn- und Streckfiguren

Bei der Yoga Thai Massage gibt es viele Dehn- und Streckfiguren. Beispielweise die, bei der Lucie Beyer hinter dem Kopf ihrer Kollegin sitzt, die vor ihr als Empfängerin auf dem Rücken liegt. Deren Arme umgreifen Lucie Beyers unteren Rücken, während diese sich langsam zurücklehnt.

„Einige haben so eine Veranlagung, die sehen eine Sequenz und können es total schnell kopieren“, berichtet die erfahrende Yogatrainerin aus ihren Kursen, „und andere brauchen manchmal ein bisschen länger“.

Thai Massage entspannt das Nervensystem

Einige Techniken seien ja auch durchaus komplizierter, so Lucie Beyer. Sie vergleicht die Thai Yoga Massage mit Mathe: „Da kriegt man auch mal einen Knoten im Kopf. Und dann löst sich das mit der Zeit aber, und man lernt das in der Regel dann auch ganz schnell.“

Die Thai Yoga Massage zu lernen lohnt sich, meint Lucie Beyer: „Das ist etwas, was das Nervensystem sehr entspannt, sehr runterbringt. Wir können aufgenommene Impulse viel besser verarbeiten, die Muskeln entspannen sich natürlich. Also es hat auf vielen Ebenen großen Entspannungswert.“

Lucie Beyers Rat: „Dass man seinem Körper vertraut und nicht zu sehr im Kopf festhängt. Denn der Körper kann noch viel mehr, als wir denken.“ Wir seien zu oft im Außen verfangen. „Deswegen ist es so schön, dass wir Yoga haben, Meditation. Dass wir lernen können, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren.“

Buchtipps

Anzeige | Zuletzt aktualisiert am 3.12.2022. Preis kann sich ändern. Weitere Infos

Zusammenfassung und wichtige Fragen

Was ist der Unterschied von Massage und Thai Massage?

In der Thai Massage werden keine Muskeln geknetet, sondern mit dem Körpergewicht und der Schwerkraft Dehn-, Streck- und Druckbewegungen ausgeführt.

Warum ist Thai Massage weniger anstrengend?

Die Technik, sich mit der Schwerkraft in die Druck- oder Streckbewegungen zu legen, macht Thai Massage weniger anstrengend als normale Massage, bei der mit Kraft „geknetet“ wird.

Was ist der spirituelle Ansatz der Thai Yoga Massage?

Der Empfänger wird als Buddha gesehen, als bereits erleuchtetes Wesen, an dem es nichts zu reparieren gibt. Der Gebende kann daher einen sicheren Raum schaffen, wo man einfach loslassen kann.

Wie aktiviert Thai Massage Energiebahnen?

Sanfte Dehnung oder rhythmischer Druck auf Handballen, Daumen, Knie, Füße und Ellenbogen sollen die Energiebahnen aktivieren, die den Körper der ayurvedischen Tradition zufolge durchziehen.

Geht Thai Massage nur zu zweit?

Selbstmassage ist bei der Thai Massage nicht vorgesehen. Die Entspannungstechnik wird von einem Gebenden und einem Empfänger praktiziert, also mindestens zu zweit.

Wie schnell kann man Thai Massage lernen?

Das ist je nach Paar unterschiedlich. Manche Griffe sind durchaus kompliziert. Wenn man aber mal drin ist, kann es auch recht schnell gehen. Ideal ist ein Kurs, man kann Figuren aber auch aus einem Buch abschauen.

Hat nur der/die Massierte was davon?

Auch für Gebende kann die Thai Massage erfüllend sein. Einfach achtsam spüren, was zurückkommt, dann können beide Rollen sogar verschwimmen. Die Bewegungen haben auch etwas Meditatives.

Stichwörter:
Teile diesen Artikel
Kommentieren
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
adbanner